Hauptnavigation:

Lockere Geldpolitik sorgt 2016 für günstiges Baugeld – Förderprogramme bieten zusätzliche Vorteile

Die Europäische Zentralbank hat am 10. März ihre Geldpolitik noch weiter gelockert und den Leitzins auf Null gesenkt. Bauherren und Immobilienkäufer, die jetzt eine Baufinanzierung abschließen, können somit weiter von niedrigen Hypothekenzinsen profitieren – auch bei einer Anschlussfinanzierung.

Die durchschnittlichen Bauzinsen für Darlehen mit fünf- bis zehnjähriger Zinsbindung lagen im Jahresdurchschnitt 2015 bei nur 1,8 Prozent. Mit Blick auf die sehr lockere Geldpolitik der EZB dürfte Baugeld zunächst weiter sehr günstig bleiben. Das macht nicht nur die Neuanschaffung einer Immobilie erschwinglich, es erleichtert auch die Sanierung von bestehendem Wohneigentum, zum Beispiel für altersgerechtes Wohnen.

Die KfW-Bank bietet interessante Förderprogramme für den altersgerechten Umbau, die mit einem langfristigen Bankdarlehen kombiniert werden können. Unser vierteljährlicher Marktausblick Baufinanzierung gibt Ihnen einen Überblick über die Entwicklung der Zinsen und des Wohnungsmarktes in Deutschland.

Hier finden Sie den ausführlichen Marktausblick Baufinanzierung für das zweite Quartal 2016


Navigation Fusszeile:
Last Update: 16.3.2016
Copyright © 2017 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main